Carboxyterapie

Quellgas als Heil- und Schönheitsmittel

Es wird schon seit 80 Jahren zu Heilzwecken erfolgreich u.A.  bei Schmerzzuständen angewendet.

 

Ästhetische Anwendung

Im Ästhetischen Bereich eignet sich das vollkommen natürliche medizinische Kohlendioxydgas hervorragend zur Straffung der Haut und Fettreduktion.

 

LIPOLYSE 

Das Co2 wird schonend mit feinen Nadeln in die Haut oder in das zu reduzierende Fettareal (unterm Auge, Kinn, Knie, Bauch, Arme etc.) unter die Haut injiziert. man spürt allenfalls ein leichtes brennen. Am Körper können bei der Fettreduktion kleine Hämatömchen entstehen.

 

Im Bereich der feinen Augenhaut wird diese für 3-5 min gedehnt und schwillt dabei für einige Minuten an.


Was bewirkt das Kohlendioxydgas?


Die Durchblutung wird in dem behandeltem Gebiet stark gefördert und das Gewebe wird stark mit Sauerstoff versorgt. In der Folge verbessert sich der Stoffwechsel, das Bindegewebe wird entsäuert. In Kombination mit Mesotherapiecocktails oder dem Eigenplasma (PRP) werden hervorragende Ergebnisse OHNE Nebenwirkungen erreicht.

 

Die Kollagensynthese wird stark angeregt und bewirkt so eine Verjüngung der behandleten Areale (Gesicht, Augen, Hände, Füße, Hals, Dekoltee, Beine, Arme)

Gibt es Nebenwirkungen?

Die behandelten stellen sind kurzfristig gerötet und fühlen sich etwas wärmer an. Ein leichtes Kribbeln und leichte sehr kurz andauernde Schmerzen können entstehen. leichte Blutergüsse bilden sich rasch zurück. Bei der Fettreduktion im Bauchbereich können etwas größere Blutergüsse entstehen, die sich ebenfalls rasch zurückbilden.

Das Co2 Gas wirkt völlig ungefährlich auf unseren Körper. Es wird über die Lungen ganz natürlich wieder abgeatmet. Lediglich Menschen mit einer schweren Lungenerkrankung sollten nicht mit der Carboxytherapie behandelt werden.

Email:

aesthetik@embellira.de

 

Mobil:

0176.44417060

Facebook Anwendergruppe ABLASE Pen

Anwendergruppe ABLASE Plasma Pen
Feedback zur Behandlung
Feedback zur Behandlung